Sieg gegen Tabellenführer Modau

Keine Pause für unsere 1. Herrenmannschaft - trotz Herbstferien stand am Freitagabend (12. Oktober) das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TSV Modau III auf dem Spielplan.

Röwe siegt gegen Modauer Nummer 1. (Foto: © MF, Archiv).

Der Opens external link in new windowTSV Modau kam mit der besten Besetzung in die Concordia-Halle - mit dabei waren auch die Spieler Jöckel, Schott und Tryanowski, die in der zurückliegenden Saison 2017/18 im Kreispokalfinale gegen unsere 1. Herren triumphierten.

Auf unserer Seite wurde Neuber durch Schröder aus der 2. Mannschaft vertreten. Ansonsten war aber die Stammformation am Tisch und motiviert den Tabellenführer zu ärgern und ein klein wenig Revanche für das verlorene Pokalfinale zu nehmen.

Es gelang ein guter Start in die Begegnung mit zwei Siegen in den Doppeln. Städtler/Heß sowie Rühl/Anderweit setzen sich gegen Jöckel/Vollhardt bzw. Ritter/Raddatz mit jeweils 3:1 Sätzen durch.

Im Anschluss legten unsere Concorden einen Lauf mit 4 Siegen in Folge hin - größte Überraschung war der 3:1 Sieg von Röwe (TTR 1459) gegen den deutlich höher eingestuften Jöckel (TTR 1505). Im zweiten Durchgang sorgten Städtler, Rühl und Heß für die entscheidenden Zähler. Gerade die Spiele von Heß waren an diesem Spieltag hart umkämpft - aber unser Routinier sezte sich in beiden Matches mit 3:2 Sätzen durch und lieferte so ganz wichtige Punkte für den Sieg seiner Mannschaft. Städtler und Rühl sind weiterhin mit einer weißen Weste unterwegs - 10:0 bzw. 6:0 Siege stehen nun bei den beiden zu Buche. See führen damit die Einzelwertungsrangliste des vorderen und mittleren Paarkreuzes an.

Mit dem Opens external link in new window9:4 Sieg ziehen unsere Jungs punktgleich mit Modau, die auf Grund des besseren Spieleverhältnisses weiter Tabellenführer bleiben, und liegen nun auf Platz 2 in der Opens external link in new window1. Kreisklasse.

Die nächste Begegnung findet am 25.10. in Nieder-Ramstadt statt.

----

Doppel : Städtler / Heß 1:0, Röwe / Schröder 0:1, Rühl/Anderweit 1:0

Einzel : Städtler 2:0, Röwe 1:1, Rühl 2:0, Heß 2:0, Anderweit 0:1, Schröder 0:1.